Nun ist’s still

Nun ist’s still
Zeit gerinnt
Erinn’rung bleibt
Auch ich war Kind.
War Schwester, Tochter
verspielt und wild
hatte Träume
und ein Bild
von mir als Diva:
Rampenlicht.
So war mein Leben
Und ich traf Dich.
Mein stattlicher Mann,
Heldentenor,
verwöhntest mich
wie nie zuvor.
Im Presto klang
unser Glück dahin
im Bahradies –
bald bei dir bin!
Was kann ich außer danken?
Mein Leben ist es wert.
Verlass ich nun die Hülle
in Frieden,
unbeschwert…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.